digo Health App – Datenschutzerklärung

Fassung vom 15.06.2021 ab Version 1.3.1

 

1. Allgemeine Hinweise

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten innerhalb unserer App digo Health und der mit diesen verbundenen Funktionen und Inhalte auf. Zu Definitionen verwendeten Begrifflichkeiten wie z. B. „personenbezogene Daten“ oder deren „Verarbeitung“, verweisen wir Sie auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO). Sie können diese Datenschutzerklärung jederzeit unter dem Menüeintrag „Profil > Info > Datenschutzerklärung“ innerhalb der App aufrufen.

1.1 Wer ist verantwortlich für die Datenerfassung

medocs GmbH Medical Data & Software Services
Martinshardt 19
D-57074 Siegen
E-Mail: info@digo.health

1.2 Unser Datenschutzbeauftragter ist unter folgenden Kontaktdaten zu erreichen:

PROLIANCE GmbH / www.datenschutzexperte.de
Datenschutzbeauftragter
Leopoldstr. 21
80802 München
datenschutzbeauftragter@datenschutzexperte.de

 

2. Datenerfassung in unserer App

Wir, die medocs GmbH, nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend den gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Wenn Sie sich für den von uns angebotenen Dienst “digo Health” registrieren und unsere Anwendung nutzen, werden verschiedene personenbezogene Daten erhoben. Personenbezogene Daten sind Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Die vorliegende Datenschutzerklärung erläutert, welche Daten wir erheben und wofür wir sie nutzen. Sie erläutert auch, wie und zu welchem Zweck das geschieht.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Wir haben keinen Zugriff auf Ihre vertraulichen Daten. Sowohl Sie können Ihre Daten einsehen als auch Ärztinnen und Ärzte, denen Sie die Daten explizit freigegeben haben.

 

3. Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten

Bestimmte Informationen werden bereits automatisch verarbeitet, sobald Sie die App verwenden. Welche personenbezogenen Daten genau verarbeitet werden, haben wir im Folgenden für Sie aufgeführt:

3.1 Informationen, die beim Download erhoben werden

Beim Download der App werden bestimmte erforderliche Informationen an den von Ihnen ausgewählten App Store (Apple App Store, Google Play Store) übermittelt, insbesondere können dabei der Nutzername, die E-Mail-Adresse, die Kundennummer Ihres Accounts, der Zeitpunkt des Downloads, Zahlungsinformationen sowie die individuelle Gerätekennziffer verarbeitet werden. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt ausschließlich durch den jeweiligen App Store und liegt außerhalb unseres Einflussbereiches.

3.2 Informationen, die automatisch erhoben werden

Im Rahmen Ihrer Nutzung der digo Health erheben wir bestimmte Daten automatisch, die für die Nutzung der App erforderlich sind. Hierzu gehören: Interne Geräte-ID, Version Ihres Betriebssystems, Zeitpunkt des Zugriffs, IP-Adresse, Zugriffsstatus, Inhalt des Zugriffs, Version der digo Health App.

Diese Daten werden automatisch an uns übermittelt, aber nicht gespeichert, (1) um Ihnen den Dienst und die damit verbundenen Funktionen zur Verfügung zu stellen; (2) die Funktionen und Leistungsmerkmale der App zu verbessern und (3) Missbrauch sowie Fehlfunktionen vorzubeugen und zu beseitigen. Diese Datenverarbeitung ist dadurch gerechtfertigt, dass (1) die Verarbeitung für die Erfüllung des Vertrags zwischen Ihnen als Betroffener und uns gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Nutzung der App erforderlich ist, oder (2) wir ein berechtigtes Interesse daran haben, die Funktionsfähigkeit und den fehlerfreien Betrieb der App zu gewährleisten und einen markt- und interessengerechten Dienst anbieten zu können, sodass hier Ihre Rechte und Interessen am Schutz Ihrer personenbezogenen Daten im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO überwiegen.

3.3 Erstellung eines Nutzerkontos (Registrierung) und Anmeldung

Sie können unsere App aus dem App-Store herunterladen, ohne sich bei uns zu registrieren. Personenbezogene Daten werden für uns im Rahmen des Herunterladens der App nicht erhoben. Es werden auch keine personenbezogenen Daten vom Anbieter des App-Stores an uns weitergegeben.

Die Verarbeitung der bei der Registrierung eingegebenen Daten erfolgt auf Grundlage Ihrer uns freiwillig gegebenen Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Werden dabei freiwillig Gesundheitsdaten angegeben, erfolgt die Verarbeitung auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a i.V.m. Art 9. Abs. 2 lit. a DSGVO. Sie können eine von Ihnen erteilte Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns unter info@digo.health. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt. Mit dem Widerruf ist die digo Health App für Sie nicht mehr funktionsfähig, da das Angebot nur für die Dauer der vorstehend erteilten Einwilligungserklärungen funktioniert. Auch nach einem Widerruf verwendet die medocs GmbH anonymisiert von Ihnen gebildete Daten, d.h. solche Daten, die zu keinem Zeitpunkt einen unmittelbaren oder mittelbaren Rückschluss auf Ihre Person zulassen, zeitlich unbegrenzt, für eigene Zwecke weiter.

Die Nutzung von digo Health ist auch ohne Einrichtung eines digo Kontos möglich. In diesem Fall erfolgt ein nicht-personenbezogener Datentransfer mit der digo Cloud und die Speicherung von personenbezogenen Daten erfolgt lediglich auf dem lokalen Gerät, über das die Nutzung von digo Health erfolgt. Anonymisiert werden die Daten jedoch ebenfalls zur Gewährleistung von Funktionsfähigkeit und fehlerfreiem Betrieb der App verwendet.

Wenn Sie ein Nutzerkonto erstellen oder sich anmelden, verwenden wir Ihre Zugangsdaten (E-Mail-Adresse und Passwort), um Ihnen den Zugang zu Ihrem Nutzerkonto zu gewähren und diesen zu verwalten („Pflichtangaben“). Pflichtangaben sind als solche gekennzeichnet und für den Abschluss des Nutzungsvertrages erforderlich. Wenn Sie diese Daten nicht angeben, können Sie kein Nutzerkonto erstellen.

3.4 Nutzung der App

Im Rahmen der App können Sie diverse Informationen, Aufgaben und Aktivitäten eingeben, verwalten und bearbeiten. Diese Informationen umfassen insbesondere Daten hinsichtlich Ihrer indikationsspezifischen Symptome, Ihrem Lebensmittelkonsum sowie Ihrer Medikamenteneinnahme.

Folgende freiwillige Angaben können Sie im Rahmen der Registrierung machen, im Tagebuch angeben oder nach Einwilligung zur Datenfreigabe an ÄrztInnen erhalten:

Registrierungsdaten:

  • E-Mail-Adresse
  • Hashwert des Passworts

Stammdaten:

  • Vor- und Nachname
  • Geburtsdatum
  • Geschlecht
  • Telefonnummer
  • Adresse
  • Versicherung

Medizinische Daten:

  • Körpergröße
  • Körpergewicht
  • Ernährungsangaben
  • Symptomangaben
  • Medikamentenangaben
  • Ärztliche Gesundheitsakten

Medizinische Daten werden in der digo Cloud im verschlüsselten Format gespeichert. Die sog. Ende-zu-Ende Verschlüsselung im Zielformat AES-256 stellt sicher, dass nur Sie und von Ihnen autorisierte Ärzte Einblick in den Inhalt der medizinischen Daten erhalten. Selbst der medocs GmbH bleibt die Einsicht in den medizinischen Inhalt verwehrt.

Des Weiteren werden folgende Daten bei Verwendung der App erhoben und verarbeitet:

  • Datum Ihrer Registrierung
  • Datum Ihres letzten Logins

Der Umfang der in der digo Health App erfassten Daten hängt von Ihrer Registrierung und Nutzung unserer Produkte ab. Wir verarbeiten nur jene Nutzerdaten, die Sie gegenüber der digo Health App aktiv und freiwillig angeben. Die Eingabe abgefragter Nutzerdaten ist allerdings Voraussetzung für die umfassende Nutzung unserer Produkte. Wenn Sie optionale Daten nicht eingeben, ist die davon abhängige Funktionalität unserer Produkte entsprechend eingeschränkt. Beispielsweise benötigt die Tagebuchfunktion eine detaillierte (freiwillige) Angabe Ihrer Daten, um eine optimale Nutzung zu ermöglichen.

Freiwillige Angaben verwenden wir, um die Einflussfaktoren zu dokumentieren und identifizieren, die im Zusammenhang mit Ihren gesundheitlichen Beschwerden stehen. Überdies dienen diese dazu, Ihre Tagebuchdaten zu verarbeiten und diese in der digo Health App strukturiert anzuzeigen. Die mit der App ermittelten Informationen können Patienten zu einem gesteigerten Selbstverständnis der eigenen Krankheit verhelfen sowie die Konsultation von spezialisierten Leistungserbringern anhand einer gezielten Patientenzuweisung vereinfachen. Somit zielen wir darauf ab, indirekt zu einem verbesserten Umgang mit Ihrer Krankheit beizutragen. Nicht vorgesehen ist das Heranziehen der in der App gewonnen Informationen für diagnostische oder therapeutische Zwecke.

Die App erfordert darüber hinaus Berechtigungen hinsichtlich folgender Sektionen:

  • Internetzugriff: Diese Berechtigung wird benötigt, um Ihre Eingaben verschlüsselt auf unseren Servern zu speichern. Darüber hinaus stellt dies eine Voraussetzung für den Bezug von aktuellem, in digo Health publiziertem Medizincontent dar.
  • Kamerazugriff: Diese Berechtigung wird benötigt, damit Sie den Produktcode Ihrer Medikamente oder Lebensmittel scannen und die Informationen komfortabel speichern können.
  • Push-Notifikationen: Diese Berechtigung wird benötigt, um Ihnen zielgerichtete Push-Nachrichten mit weiteren Informationen senden zu können.
  • Gerätespeicher: Diese Berechtigung wird benötigt, wenn das Herunterladen eines Tagebucheintrags oder Arztberichts gewünscht ist. Bei Nutzung von digo Health ohne Nutzerkonto werden generierte Daten des Tagebuchs nicht in der digo Cloud, sondern nur auf dem lokalen Gerät gespeichert.
  • Standort: Diese Berechtigung wird benötigt, um Ihnen medizinische Experten in Ihrer Region aufzuzeigen.

Die Berechtigungen zum Zugriff auf die oben genannten Funktionen werden spätestens bei der ersten Nutzung auf dem Gerät explizit angefragt und können bestätigt oder abgelehnt werden.
Eine erteilte Berechtigung kann in den Einstellungen des Gerätes im Normalfall jederzeit rückgängig gemacht werden (dies ist allerdings von dem Gerät und dem Betriebssystem abhängig, worauf wir keinen Einfluss haben).

Berechtigungen, die nicht erteilt worden sind, schränken die Nutzung von den Apps ein. Alle von der Berechtigung nicht betroffenen Funktionen sind dann aber weiter nutzbar.

Die Verarbeitung und Verwendung von Nutzungsdaten erfolgen zur Bereitstellung des Dienstes. Diese Datenverarbeitung ist dadurch gerechtfertigt, dass die Verarbeitung für die Erfüllung des Vertrags zwischen dir als Betroffener und uns gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Nutzung der App erforderlich ist. Sollten Sie uns Ihre Einwilligung für die einzelnen Berechtigungen erteilen, beruht die Verarbeitung auf dieser nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

3.5 Kontaktformular und Kontaktaufnahme per E-Mail

Wenn Sie mit uns oder wir mit Ihnen in Kontakt treten, dann dokumentieren wir dies

jeweils, damit wechselnde Ansprechpartner aus unserem Haus über die Vorgeschichte der Kommunikation informiert sind und Ihre Supportanfrage bestmöglich beantwortet wird. Die Kommunikationsdaten werden zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen gespeichert. Diese Daten geben wir in keinem Fall ohne Ihre Einwilligung weiter. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Wir speichern dabei außerdem das Datum der Anfrage, Ihre E-Mail-Adresse und ggf. Ihre Telefonnummer.

3.6 Einwilligung zum Newsletter

Wir, die medocs GmbH, verarbeiten personenbezogene Daten (Name, Vorname, E-Mail-Adresse) von Ihnen zum Zwecke der Zusendung unseres Newsletters.

Rechtsgrundlage hierfür ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 I a) und 7 EU-DSGVO sowie § 7 II Nr. 3 UWG. Mit Ihrer Newsletter-Bestellung bestätigen Sie, dass Sie diesen zukünftig an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse erhalten möchten, und dass Sie mit der rücksendenden Person identisch sind.

Zur Verifizierung erhalten Sie eine gesonderte E-Mail, mit der Sie Ihre Newsletter-Bestellung bestätigen müssen. Ohne diese erneute Bestätigung bekommen Sie keinen Newsletter zugesendet. Ihre Daten werden zu Versandzwecken an einen Software-Dienstleister namens „Mailchimp“ (The Rocket Science Group, LLC, 675 Ponce de Leon Ave NE, Suite 5000, Atlanta, GA 30308 USA) übermittelt. Eine Übermittlung an sonstige Dritte oder in Drittländer findet nicht statt.

Ihre Daten werden solange zum Zweck der Zusendung unseres Newsletters gespeichert, wie Sie die Zusendung des Newsletters wünschen. Sie haben das Recht auf Auskunft, auf Berichtigung, auf Löschung („Vergessenwerden“), auf Einschränkung der Verarbeitung, ein Widerspruchsrecht, ein Recht auf Datenübertragbarkeit sowie ein Recht auf Widerruf Ihrer Einwilligung. Im Falle eines Widerrufs erhalten Sie keinen Newsletter mehr von uns zugesandt. Nehmen Sie dazu über E-Mail (info@digo.health) Kontakt mit uns auf. Sie erhalten nach Eingang umgehend eine Rückmeldung.

Zudem können Sie den Newsletter über einen Link (am Ende eines jeden Newsletters) einfach abbestellen. Ihnen steht, sofern Sie der Meinung sind, dass wir Ihre personenbezogenen Daten nicht ordnungsgemäß verarbeiten, ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde zu.

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie wie folgt:

PROLIANCE GmbH / www.datenschutzexperte.de
Datenschutzbeauftragter
Leopoldstr. 21
80802 München
datenschutzbeauftragter@datenschutzexperte.de

3.7 Datenanalyse

Um die digo Health App kontinuierlich zu verbessern, wird Google Analytics for Firebase und Firebase Crashlytics, ein Webanalysedienst der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland., verwendet. Der Benutzer kann jederzeit die Verwendung von Google Analytics for Firebase und Firebase Crashlytics in der App deaktivieren.

Die erzeugte Information über die Benutzung der digo Health App wird mit anonymisierter IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Die Funktion zur IP-Anonymisierung in Analytics setzt bei Nutzer-IP-Adressen vom Typ IPv4 das letzte Oktett und bei IPv6-Adressen die letzten 80 Bits im Speicher auf null. Dadurch wird die exakte IP-Adresse des Users nicht gespeichert.

Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der digo Health App auszuwerten und um Reports über die Aktivität für die kontinuierliche Verbesserung der App zusammenzustellen. Die gewonnen Nutzungsdaten bilden die Basis für statistische, anonyme Auswertungen, so dass Trends erkennbar sind, anhand derer das Angebot entsprechend verbessert werden kann.

Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen. Die Einbindung erfolgt auf Grundlage Ihrer ausdrücklichen Einwilligung gemäß Artikel 6 Absatz 1 S. 1 lit. a und Artikel 6 Absatz 1 S. 1 lit. f DSGVO. Falls der Benutzer der Nutzung von Google Analytics for Firebase und Firebase Crashlytics in der digo Health App zustimmt, erklärt er sich mit der Bearbeitung der über ihn erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden. Gem. der Europäischen Kommission ist die Verwendung von EU-Standardvertragsklauseln als Mittel zur Gewährleistung eines angemessenen Schutzes bei der Übermittlung von Daten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums genehmigt.

Die Nutzungsbedingungen von Google Analytics und Informationen zum Datenschutz können über die folgenden Links abgerufen werden: http://www.google.com/analytics/terms/de.html sowie unter https://www.google.de/intl/de/policies/.

 

4. Weitergabe und Übertragung von Daten

Eine Datenweitergabe an Dritte erfolgt nicht, außer wenn Sie uns ausdrücklich Ihre Einwilligung zur Datenfreigabe an Ärzte (in Form eines Arztberichts) gegeben haben.

Wir nutzen darüber hinaus für die Abwicklung unserer Services die digo Cloud (Sitz in Deutschland), sowie externe Dienstleister, die wir sorgfältig ausgewählt und schriftlich beauftragt haben. Diese sind an unsere Weisungen gebunden und werden von uns regelmäßig kontrolliert und mit welchen wir erforderlichenfalls Auftragsverarbeitungsverträge gem. Art. 28 DSGVO geschlossen haben. Es handelt sich um Dienstleister für das Webhosting, den Versand von E-Mails sowie Wartung und Pflege unserer IT-Systeme etc. Die Dienstleister werden Ihre Daten nicht an Dritte weitergeben.

Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten ohne ausdrückliche vorherige Einwilligung erfolgt neben den explizit in dieser Datenschutzerklärung genannten Fällen lediglich dann, wenn es gesetzlich zulässig bzw. erforderlich ist. Dies kann u.a. der Fall sein, wenn die Verarbeitung erforderlich ist, um lebenswichtige Interessen des Nutzers oder einer anderen natürlichen Person zu schützen.

4.1   Die Daten, die bei einer Registrierung in digo Health von Ihnen angegeben werden, werden innerhalb der medocs GmbH für interne Verwaltungszwecke einschließlich der gemeinsamen Kundenbetreuung im Rahmen des Erforderlichen weitergeben.

Eine etwaige Weitergabe der personenbezogenen Daten ist dadurch gerechtfertigt, dass wir ein berechtigtes Interesse daran haben, die Daten für administrative Zwecke innerhalb unserer Unternehmensgruppe weiterzugeben und Ihre Rechte und Interessen am Schutz Ihrer personenbezogenen Daten im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO nicht überwiegen.

4.2   Wenn es zur Aufklärung einer rechtswidrigen bzw. missbräuchlichen Nutzung der App oder für die Rechtsverfolgung erforderlich ist, werden personenbezogene Daten an die Strafverfolgungsbehörden oder andere Behörden sowie ggf. an geschädigte Dritte oder Rechtsberater weitergeleitet. Dies geschieht jedoch nur, wenn Anhaltspunkte für ein gesetzwidriges bzw. missbräuchliches Verhalten vorliegen. Eine Weitergabe kann auch stattfinden, wenn dies der Durchsetzung von Nutzungsbedingungen oder anderen Rechtsansprüchen dient. Wir sind zudem gesetzlich verpflichtet, auf Anfrage bestimmten öffentlichen Stellen Auskunft zu erteilen. Dies sind Strafverfolgungsbehörden, Behörden, die bußgeldbewährte Ordnungswidrigkeiten verfolgen sowie die Finanzbehörden.

Eine etwaige Weitergabe der personenbezogenen Daten ist dadurch gerechtfertigt, dass (1) die Verarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der wir gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. nationalen rechtlichen Vorgaben zur Weitergabe von Daten an Strafverfolgungsbehörden unterliegen, oder (2) wir ein berechtigtes Interesse daran haben, die Daten bei Vorliegen von Anhaltspunkten für missbräuchliches Verhalten oder zur Durchsetzung unserer Nutzungsbedingungen, anderer Bedingungen oder von Rechtsansprüchen an die genannten Dritten weiterzugeben und Ihre Rechte und Interessen am Schutz Ihrer personenbezogenen Daten im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO nicht überwiegen. 

 

5. Zeitraum der Datenspeicherung

Wir löschen oder anonymisieren Ihre personenbezogenen Daten, sobald sie für die Zwecke, für die wir sie nach den vorstehenden Ziffern erhoben oder verwendet haben, nicht mehr erforderlich sind. In der Regel speichern wir Ihre personenbezogenen Daten im Falle der Erstellung eines Nutzerkontos für die Dauer des Nutzungs- bzw. des Vertragsverhältnisses über die App zzgl. eines Zeitraumes von 7 Tagen, während welchem wir nach der Löschung Sicherungskopien aufbewahren, soweit diese Daten nicht für die strafrechtliche Verfolgung oder zur Sicherung, Geltendmachung oder Durchsetzung von Rechtsansprüchen länger benötigt werden.

Spezifische Angaben in dieser Datenschutzerklärung oder rechtliche Vorgaben zur Aufbewahrung und Löschung personenbezogener Daten, insbesondere solcher, die wir aus steuerrechtlichen Gründen aufbewahren müssen, bleiben unberührt.

 

6. Ihre Rechte als Betroffener

6.1 Auskunftsrecht

Sie haben das Recht, von uns jederzeit auf Antrag eine Auskunft über die von uns verarbeiteten, Sie betreffenden personenbezogenen Daten im Umfang des Art. 15 DSGVO zu erhalten. Hierzu können Sie einen Antrag postalisch oder per E-Mail an die oben angegebene Adresse stellen.

6.2 Recht zur Berichtigung unrichtiger Daten

Sie haben das Recht, von uns die unverzügliche Berichtigung Ihrer betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen, sofern diese unrichtig sein sollten.

6.3 Recht auf Löschung

Sie haben das Recht, unter den in Art. 17 DSGVO beschriebenen Voraussetzungen von uns die Löschung Ihrer betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen. Diese Voraussetzungen sehen insbesondere ein Löschungsrecht vor, wenn die personenbezogenen Daten für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig sind, sowie in Fällen der unrechtmäßigen Verarbeitung, des Vorliegens eines Widerspruchs oder des Bestehens einer Löschungspflicht nach Unionsrecht oder dem Recht des Mitgliedstaates, dem wir unterliegen. Zum Zeitraum der Datenspeicherung siehe im Übrigen Ziffer 5 dieser Datenschutzerklärung.

6.4 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO zu verlangen. Dieses Recht besteht insbesondere, wenn die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zwischen dem Nutzer und uns umstritten ist, für die Dauer, welche die Überprüfung der Richtigkeit erfordert, sowie im Fall, dass der Nutzer bei einem bestehenden Recht auf Löschung anstelle der Löschung eine eingeschränkte Verarbeitung verlangt; ferner für den Fall, dass die Daten für die von uns verfolgten Zwecke nicht länger erforderlich sind, der Nutzer sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt sowie, wenn die erfolgreiche Ausübung eines Widerspruchs zwischen uns und dem Nutzer noch umstritten ist.

6.5 Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, von uns Ihre betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen, maschinenlesbaren Format nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten.

 

7. Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer betreffenden personenbezogenen Daten, die u.a. aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch nach Art. 21 DSGVO einzulegen. Wir werden die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einstellen, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder wenn die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient.

 

8. Beschwerderecht

Im Falle datenschutzrechtlicher Verstöße steht dem Betroffenen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Zuständige Aufsichtsbehörde in datenschutzrechtlichen Fragen ist der Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes, in dem unser Unternehmen seinen Sitz hat. Eine Liste der Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten können folgendem Link entnommen werden: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.

 

9. Automatische Entscheidungsfindung / Profiling

Die medocs GmbH Medical Data & Software Services führt keine automatische Entscheidungsfindung oder sogenanntes Profiling durch.

 

10. Änderungen und Aktualisierungen dieser Datenschutzrichtlinie

Wir können unsere Datenschutzbestimmungen bei Bedarf aktualisieren. Die letzte Änderung ist anhand des Datums unter der Überschrift auf Seite 1 ersichtlich.